Nachrüstungen.

Technik auf dem neusten Stand.

24 Stunden Service

Unser 24-h-Service.
Auch am Wochenende!

Telefon:
0172  784 17 89

und 00800 17 777 777

Reifendruck-Verlustwarnung.

Nachrüstung Reifendruck

Perfektes Fahrvergnügen beginnt mit Vertrauen. Und mit optimaler Sicherheit. Die Mercedes-Benz Reifendruckverlust-Warnung sorgt dafür, dass Sie jederzeit sicher unterwegs sind.

Gute Aussichten für Ihre Sicherheit.

Reifendruckverlust-Warnung: Jetzt nachrüsten.

Perfektes Fahrvergnügen beginnt mit Vertrauen. Und mit optimaler Sicherheit. Die Mercedes-Benz Reifendruckverlust-Warnung sorgt dafür, dass Sie jederzeit sicher unterwegs sind.

Die Bedeutung des richtigen Reifendrucks wird oft unterschätzt. Das kann Folgen haben, denn zu wenig Luft führt zu einer unpräzisen Lenkung, dem Verlust der Spurtreue sowie einer Verschlechterung des Kurven- und Bremverhaltens.

Die Mercedes-Benz Reifendruckverlust-Warnung überwacht den Reifendruck anhand der Raddrehzahlen während der Fahrt und meldet Druckveränderungen sofort via Multifunktionsdisplay. So vermeiden Sie gefährliche Situationen und irreparable Reifenschäden.

Aktive Kontrolle für noch mehr Sicherheit und Fahrkomfort – auch bei älteren Baureihen. Rüsten Sie jetzt nach. Mercedes-Benz. Mein Service.

Dieselpartikelfilter.

Dieselpartikelfilter.

Verringern Sie durch den Einsatz eines innovativen Partikelfilters die Emissionen in den Mercedes-Benz CDI-Modellen erheblich.

So glänzt man mit Zurückhaltung.

Mit dem Einsatz eines innovativen Partikelfilters werden Emissionen in den Mercedes-Benz CDI-Modellen erheblich reduziert. Herkömmliche Filtersysteme arbeiten mit Kraftststoff-Additiven. Unser eigens entwickelter Dieselpartikelfilter kommt dagegen ohne Zusatzstoffe aus und arbeitet wartungsfrei bei hoher Laufleistung.

Die Kraftstoff-Additive gewöhnlicher Filtersysteme verbessern das Abbrennen von Rußpartikeln im Filter. Dabei können jedoch Ascherückstände auftreten, die nach längerer Laufleistung zu einer Verstopfung des Filterkanals führen. Die Folge: Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen sind nicht optimal. Dies beeinträchtigt auch die Leistung der Dieselmotoren.

Der Dieselpartikelfilter in den CDI-Modellen regeneriert sich dagegen durch gezieltes Anpassen verschiedener Motorsteuerfunktionen wie Kraftststoffeinspritzung, Ansaugdrosselung, Abgasrückführung und Ladedruckregelung. Die Abgastemperatur lässt sich somit gezielt erhöhen, so dass die im Filter eingelagerten Partikel abbrennen. Tests haben gezeigt, dass nach hoher Fahrleistung mehr als 95 % der Rußpartikel aus dem Abgas entfernt werden können. Und das bei einer langen Lebensdauer des Filters.

Wenn Ihr Fahrzeug nicht schon ab Werk mit einem Dieselpartikelfilter ausgestattet wurde, können Sie es mit einem nachrüstbaren System zur Dieselpartikel-Reduktion ausstatten.

Feinstaubplakette.

Feinstaubplakette.

Sie sind kreisrund, haben einen Durchmesser von 8 cm und leuchten in drei Farben: die Feinstaubplaketten. Die Aufkleber verraten auf einen Blick, zu welcher Schadstoffgruppe das jeweilige Fahrzeug gehört.

Gesetzliche Rahmenbedingungen.

Mobilität in Umweltzonen.

Seit dem 1. März 2007 können Städte und Gemeinden so genannte „Umweltzonen“ einrichten. Damit soll in Ballungszentren die Belastung durch Feinstaub vermindert werden.

In diesen speziell ausgeschilderten Bereichen dürfen nur noch Fahrzeuge verkehren, die mit einer entsprechenden Feinstaubplakette gekennzeichnet sind. Die Feinstaubplaketten in Rot, Gelb und Grün stehen je nach Farbe für eine bestimmte Schadstoffgruppe.

Damit Sie Ihr Fahrzeug in den sogenannten Umweltzonen nutzen können, müssen Sie die passende Feinstaubplakette frühzeitig anfordern und an Ihrer Windschutzscheibe befestigen.
Von den Fahrverboten sind nicht betroffen:

Mofas, Leichtkrafträder, Motorräder, Motorroller und dreirädrige Kraftfahrzeuge
land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen
mobile Maschinen und Geräte
Arbeitsmaschinen
Krankenwagen, Arztwagen mit entsprechender Kennzeichnung „Arzt Notfalleinsatz“
Kraftfahrzeuge für Personen, die außergewöhnlich schwerbehindert sind und in ihrem Schwerbehindertenausweis die Markenzeichen-Eintragung „aG“, „H“ oder BI“ haben
Oldtimer mit „H“-Kennzeichen oder rotem „07“-Oldtimerkennzeichen

Rund um die Plakette.

Was bedeuten die Plakettenfarben?

Sie sind kreisrund, haben einen Durchmesser von 8 cm und leuchten in drei Farben: die Feinstaubplaketten. Die Aufkleber verraten auf einen Blick, zu welcher Schadstoffgruppe das jeweilige Fahrzeug gehört.

Eine Ausnahme bildet die Schadstoffgruppe 1, zu der Fahrzeuge mit besonders hohen Emissionen zählen. Für Sie besteht ab 2008 ein generelles Fahrverbot in Umweltzonen – daher erhalten sie keine Feinstaubplakette.

Fahrzeuge der Schadstoffgruppe 2 werden mit einer roten Feinstaubplakette markiert. Der Schadstoffgruppe 3 entspricht eine gelbe Plakette.

Fahrzeuge der Schadstoffgruppe 4 weisen die besten Feinstaubwerte auf und erhalten eine grüne Plakette – mit der Sie uneingeschränkt auch in Umweltzonen fahren dürfen.
Wo erhalte ich meine Feinstaubplakette?

Ihre Feinstaubplakette erhalten Sie bei technischen Prüfstellen wie TÜV und DEKRA sowie bei zugelassenen Kfz-Werkstätten gegen eine geringe Gebühr.

Bitte beachten Sie, dass Sie die Plakette deutlich sichtbar auf der Innenseite der Windschutzscheibe befestigen müssen.

Falls Sie ein älteres Mercedes-Benz Dieselmodell fahren, können Sie nachträglich einen Partikelfilter oder, je nach Fahrzeugtyp zum Beispiel einen Kaltlaufregler montieren lassen. So erreichen Sie eine bessere Einstufung für Ihr Fahrzeug. Einzelheiten erfahren Sie von uns.

Nachrüstsystem.

Grüne Welle für Ihren Diesel.Das Nachrüstystem zur Dieselpartikel-Reduktion.

Seit Sommer 2005 sind alle Mercedes-Benz Dieselmodelle des Pkw-Sortiments serienmäßig mit einem Dieselpartikelfilter ausgestattet. Die Fahrzeuge der G-Klasse verfügen seit September 2006 ebenfalls serienmäßig über einen Dieselpartikelfilter. Aber auch für Fahrzeuge ohne serienmäßigen Dieselpartikelfilter bieten wir Ihnen eine Mercedes-Benz Original-Teile-Lösung zur Partikelverminderung: unser nachrüstbares System zur Dieselpartikel-Reduktion.
Saubere Luft und die Möglichkeit, mehr für die Umwelt zu tun, sind nur zwei gute Gründe, die für dieses System sprechen. Der Einbau hat eine Reihe weiterer Vorzüge:

Das System ist optimal aufs Fahrzeug abgestimmt und wird in gewohnter Mercedes-Benz Qualität eingebaut.
Durch den Verzicht auf Additive ist es absolut wartungsfrei und verursacht keine laufenden Kosten.
Wenn Sie Ihren Mercedes einmal verkaufen möchten, können Sie mit einem gesteigerten Fahrzeug-Wert rechnen.
Die Mercedes-Benz Nachrüstsysteme werden nach der sogenannten „Anlage XXVI aus der 29. Verordnung zur Änderung der STVZO“ zertifiziert. Damit profitieren Sie von der steuerlichen Fördeung von 330,- Euro.
Ihr Mercedes erhält zudem eine bessere Einstufung bei den Umweltplaketten für die seit 01. März 2007 geltende Kennzeichnungsverordnung.
Die mit den Plaketten gekennzeichneten schadstoffarmen Fahrzeuge können künftig gezielt von innerörtlichen Fahrverboten wegen hoher Feinstaubbelastung ausgenommen werden.
Unser System zur Dieselpartikel-Reduktion wird ohne Eingriffe in die Motorsteuerung nachgerüstet – in immer mehr Fahrzeugmodellen.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern persönlich zur Verfügung.

Unser Werkstatt-Team ist für Sie da.

Das Wekstatt-Team von Knauer & Liebau.
Joachim Helweg

Joachim Helweg

Serviceleitung

Tel. (0 49 61) 80 09-31
joachim.helweg@knauer-liebau.de

Hol- und Bringservice

Hol- und Bringservice.

Sie haben etwas besseres zu tun, als in die Werkstatt zu fahren?

Kein Problem! Ob von der Arbeit oder von Zuhause – wir holen Ihr Auto bei Ihnen ab und bringen es nach dem Service wieder zurück.
Tipp: Buchen Sie den Hol- und Bringservice gleich mit dem Servicetermin mit. Sagen Sie uns einfach, wie es Ihnen recht ist.

© Copyright -  -  Knauer & Liebau GmbH & Co. KG  -  Sitemap